Joseph Zoderer

Josef Zoderer wurde 1935 in Meran geboren und lebt heute in Terenten und Bruneck/Südtirol. Nach einem breit angelegten Studium in Wien arbeitete Zoderer zunächst als Journalist und unternahm dann längere Reisen durch Südeuropa, die USA, Kanada und Mexiko. Zoderer, der sich selbst als „deutschsprachiger Autor mit österreichischer kultureller Prägung mit italienischem Pass" bezeichnet, gilt als einer der bedeutendsten Autoren Südtirols. Sein Werk widmet sich einem Leben zwischen zwei Kulturen, welches fast zwingend eine Identitätskrise nach sich zieht.

Eugen-Viehof-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung von 1859

Weitere Informationen über Leben und Werk Josef Zoderers finden sich unter de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Zoderer. Das Schaffen des Autors wurde durch zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen begleitet.



Aktuelles:

Zuletzt erschien 2007 bei Hanser ein Lyrikband unter dem Titel „Liebe auf den Kopf gestellt." 2007 erhielt Zoderer das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Im selben Jahr war er Stipendiat der Calwer Hesse-Stiftung.