Jan Kuhlbrodt

Foto: Ulrich Schäfer-Newiger

Jan Kuhlbrodt wurde 1966 in Karl-Marx-Stadt geboren und kann auf eine zwei Jahrzehnte umspannende Schriftstellerkarriere verweisen. Er studierte politische Ökonomie, Philosophie und Soziologie in Leipzig und Frankfurt. Später lehrte er im Rahmen eines Projekts für straffällig gewordene Jugendliche und hatte eine Gastprofessur am Deutschen Literaturinstitut inne. Er lebt heute als Autor, Herausgeber und Übersetzer in Leipzig. Sein Werk umfasst Gedichtbände, zuletzt Die Rückkehr der Tiere (2020), und Prosa wie die Novelle Das Stockholm Syndrom (2018) und den Roman Das Modell (Edition Nautilus, 2016) sowie Essaybände und Theaterstücke.