Gerd-Peter Eigner

Gerd-Peter Eigner wurde 1942 Malapane/Oberschlesien geboren und lebt nach zahlreichen wechselnden Wohnsitzen in Berlin und Olevano Romano/Italien. Er verfasste Romane, Essays und Hörspiele. In seinen Werken spielen Selbstreflexion und Selbstanalyse problematischer Charaktere eine bedeutende Rolle.

 

Dr. Manfred Jahrmarkt-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung von 1859

Weitere Informationen über Leben und Werk von Gerd-Peter Eigner sowie über die Auszeichnungen, die sein bisheriges Schaffen begleiteten, sind de.wikipedia.org/wiki/Gerd-Peter_Eigner und unter www.gerdpetereigner.de zu finden.



Aktuelles:

Zuletzt erschien von Gerd-Peter Eigner 2006 das „poetische Rondo" „Mittagsstunde" bei der Mariannenpresse Berlin. Seit 2007 tritt Eigner mit dem Posaunisten Conny Bauer auf. Im August 2008 erscheint der Roman „Die italienische Begeisterung". Anlässlich der „Pythischen Spiele 2008" wurde im Kommunikations-Museum zu St. Petersburg am 29. März 2008 das Stück »ALLES« (Musik: Sergej Newski) uraufgeführt. Im August erscheint der Roman »Die italienische Begeisterung« im Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln.