Dr. Anita Runge

geb. 1953 in Paderborn, ist Geschäftsführerin des Margherita-von-Brentano-Zentrums der Freien Universität Berlin

Ausbildung:

  • Studium der Neueren deutschen Literatur, Philosophie und Politikwissenschaft (TU Berlin und FU Berlin)
  • Promotion zum Dr. phil. 1995 mit einer Dissertation zu Autorinnen um 1800 – betreut von Prof. Dr. Anke Bennholdt-Thomsen, Berlin, und Prof. Dr. Helga Gallas, Bremen

 

Berufstätigkeit:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung an der Freien Universität Berlin (bis 2016) mit dem Aufgabenschwerpunkt Publikationsförderung
  • Geschäftsführerin des Margherita-von-Brentano-Zentrums der Freien Universität Berlin (seit 2016)

 

Funktionen:

  • Projektleiterin von zwei DFG-geförderten Projekten zum elektronischen Publizieren in der Geschlechterforschung
  • Mitglied des Frauenrats der Freien Universität Berlin seit 2001 (Entscheidungsgremium für den Margherita-von-Brentano-Preis)
  • Dozentin für Neuere deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin seit 1981
  • Vorsitzende des Vorstands der A und A Kulturstiftung

 

Forschungs- und Lehrschwerpunkte:

  • Schriftstellerinnen im 18. und 20. Jahrhundert, Literatur und Anthropologie, historischer Roman, Brief, Märchen, Biographik, Wezel, Brecht.